Die Rolle von Religionen in der Wirtschaft

Artikel aus der Zeitschrift Bibel & Liturgie hier zum Download

Die Thematik von Religionen in der Wirtschaft ist heute weitestgehend ein Tabu. Über Religion redet man nicht. Man schweigt sich aus. Gleichzeitig werden Spiritualität, Meditation und Yoga salonfähig. Sie versuchen sich als mögliche Alternativen für Sinnstiftung und Orientierung in einer chaotischen und komplexen Welt. Doch das Thema Religion scheint nicht ausgestanden zu sein. Im Gegenteil: Es beherrscht den politischen Diskurs, spaltet Gesellschaften und Gemeinschaften, ist fast omnipräsent in den Medien. (…)

Der Artikel ist wie folgt gegliedert: Zunächst mache ich einen Schwenker in die Wirtschaftswissenschaft, genauer Betriebswirtschaftslehre, und die annähernde religiöse Abstinenz in ihrer Lehre und Forschung. Im Anschluss befasse ich mich mit der Rolle von Religion in der Wirtschaft und werde hier auf zwei Arbeiten von mir als Beispiele eingehen: eine zum Thema Religion und Führung und eine zum Thema Islam und Unternehmertum. Schließlich unterbreite ich einige Vorschläge zum Umgang mit Religion, die sich auf die Praxis, Lehre und Forschung beziehen.

Boundaries and Knowledge in a Sufi Dhikr Circle

JMD

Received today the hard copy of this Special Issue with the overarching theme “Practical Wisdom for Management from the Islamic Tradition”. Have contributed a paper on “Boundaries and knowledge in a Sufi Dhikr Circle“:

Purpose

The purpose of this paper is to infer, from the mystical Islamic tradition, practical wisdom for management development on knowledge transfer and storage as well as organizational boundaries.

Findings

Knowledge transfer and storage in the Sufi Dhikr Circle is a relational and collective endeavor. The Circle has fluid boundaries between the organization and the outside, as well as between intra-organizational parts. Knowledge and boundary processes reflect that the human being is a complex actor of “body, mind and heart” with multiple senses.

Practical implications 

Management development theory and practice may benefit through reflecting on the practices of the Sufi Dhikr Circle with regard to its group-collective, sense-comprehensive and actor-complex approach to knowledge storage and transfer, as well as the spatial, temporal and content fluidity both of intra-organizational boundaries in the Circle and vis-à-vis its environment. Conceptualizing the human as a complex actor with various senses may improve knowledge storage and transfer processes, as well as fluid de facto boundaries.

Originality & value

The observation of “different practice” which is shaped less by business discourse enables a critical reflection of “common practice” potentially leading to a new “best practice”. Reflecting on the practices of the Sufi Dhikr Circle and its conceptualization of human beings may contribute to the management development literature and practice on knowledge and boundary processes. Contemplating on what is different may help us to better comprehend what is common.

In a former version of the article, I briefly compared my ethnographic experience in a Sufi Dhikr Circle, a mystical Islamic organization, with Wacquant’s experience as a participant-observer of boxing. More here. Also presented an earlier version of the article in Morocco. More here.

Perspektive Unternehmensberatung 2013

Das Buch Perspektive Unternehmensberatung 2013, an dem ich bei einem Kapitel mitgewirkt habe, ist vor einigen Wochen erschienen. Es bietet Tipps speziell für die Bewerbung in Unternehmensberatungen – kann aber natürlich auch generell für Bewerbungen genutzt werden.

Frameworks

Das Kapitel von David Liebig und mir zu „Frameworks zur Bearbeitung von Cases“ auf den Seiten 100-116 behandelt u.a. folgende Frameworks:

Interne Problemstellung
- Wertschöpfungskettenanalyse
– BCG-Matrix

Externe Problemstellung
- Porter’s Five Forces
– PESTEL-Analyse

Interne & Externe Problemstellung
– 4-C-Konzept
– 4-P-Konzept
– SWOT-Analyse
– Logikbaum

In den Jahren zuvor hatte ich Erfahrungsberichte geschrieben, die hier zu finden sind.

E-fellows Stipendiaten können das Buch hier kostenlos herunterladen.